Onlineshop & Ladengeschäft mit Top
Service seit über 10 Jahren

Baitcastruten

Baitcastruten, Baitcasting-Ruten, Baitcast Ruten oder auch Baitcaster Ruten genannt, sind speziell entwickelte Angelruten, die in Kombination mit einer Baitcastrolle verwendet werden. Diese Art von Angelgerät ist besonders beliebt bei erfahrenen Anglern und bietet zahlreiche Vorteile gegenüber anderen Rutenarten wie Spinnruten.

Baitcast Rute Trigger Griff Triggergriff Bullseye

Aufbau und Merkmale

1. Design und Material: Baitcast-Ruten sind in der Regel aus hochfesten Materialien wie Kohlefaser oder Graphit gefertigt, um eine hohe Stabilität und Sensibilität zu gewährleisten. Sie sind oft länger und kräftiger als Spinnruten, was sie ideal für das Angeln auf größere und stärkere Fischarten macht.

2. Ringe und Griff: Die Ringe (Leitringe) sind strategisch auf der Oberseite der Rute platziert, um die Schnurführung zu optimieren und die Wurfweite zu maximieren. Der Griff besteht häufig aus Kork oder EVA-Schaum, um Komfort und einen festen Halt zu bieten, auch bei nassen Bedingungen.
Baitcast Ruten erkennt man an dem meistens vorhandenen „Trigger-Griff“, der wie ein Abzug einer Waffe aussieht und so zu seinem namen kommt.

Vorteile und Anwendung

1. Präzision und Kontrolle: Ein Hauptvorteil der Baitcast-Rute ist die präzise Kontrolle über den Wurf. Dank der Baitcast-Rolle, die eine direkte Verbindung zur Schnur ermöglicht, kann der Angler die Wurfweite und -richtung sehr genau steuern. Dies ist besonders nützlich beim Angeln in engen oder hindernisreichen Gewässern, wo präzise Würfe erforderlich sind.

2. Kraft und Hebelwirkung: Die robusten Materialien und die Bauweise der Baitcast-Rute bieten eine hervorragende Hebelwirkung, um große und kämpferische Fische zu landen. Dies macht sie zur bevorzugten Wahl für das Angeln auf Arten wie Hecht, Bass oder Wels.

3. Vielseitigkeit: Baitcast-Ruten sind sehr vielseitig und können für verschiedene Angeltechniken und -stile verwendet werden. Sie eignen sich gut für das Angeln mit Kunstködern wie Crankbaits, Spinnerbaits und Jigs, aber auch für Naturköder.

Herausforderungen und Lernkurve

1. Erlernen der Wurftechnik: Das Werfen mit einer Baitcast-Rute erfordert eine gewisse Übung und Geschicklichkeit. Anfänger können anfangs Schwierigkeiten mit „Backlashes“ (Schnurverwicklungen) haben, wenn die Rolle nicht richtig eingestellt ist oder der Wurf nicht korrekt ausgeführt wird.

2. Rollen-Einstellungen: Die richtige Einstellung der Baitcast-Rolle ist entscheidend für den Erfolg. Brems- und Spulenkontrolle müssen sorgfältig angepasst werden, um eine optimale Wurfleistung und minimale Verwicklungen zu erreichen.

Fazit

Baitcast-Ruten bieten erfahrenen Anglern eine präzise und kraftvolle Option für verschiedene Angelbedingungen. Ihre robuste Bauweise und die Möglichkeit zur genauen Wurfkontrolle machen sie ideal für das gezielte Fischen auf größere und kräftigere Fischarten. Obwohl sie eine steilere Lernkurve haben als andere Rutenarten, lohnen sich die Mühen für diejenigen, die bereit sind, ihre Technik zu verfeinern und die Vorteile dieser vielseitigen und leistungsstarken Angelgeräte zu nutzen.